Oksa Pollock – Die Entschwundenen

51rV4J5YKzL

Klappentext:

Bis vor Kurzem dachte Oksa noch, sie sei ein ganz normales Mädchen. Doch dann gerät das Leben der Dreizehnjährigen komplett durcheinander. Denn Oksa ist die Auserwählte Herrscherin Edefias, eines verborgenen Landes – und diese Rolle bringt sie immer wieder in die allergrößte Gefahr. Kaum hat sie die Attacke des hinterhältigen Klassenlehrers Mc Graw überstanden, verschwindet auch schon ihr Freund Gus auf rätselhafte Weise. Bald wird ihr klar, dass Gus in einem Gemälde gefangen gehalten wird. Oksa und den Rette-sich-wer-kann bleibt keine Wahl: Sie müssen ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um Gus zu retten. Ihre Reise durch das Gemälde stellt Oksa und ihre Gefährten vor die härtesten Prüfungen ihres Lebens und konfrontiert sie mit ihren tiefsten Ängsten und Sehnsüchten. Gleichzeitig ist Oksa zerrissen zwischen ihren Gefühl für ihren alten freund Gus und den undurchschaubaren, finsteren Tugdual. Doch es kommt noch schlimmer: Während die Rette-sich-wer-kann  in dem Gemälde noch um ihr Leben bangen, macht sich zu Hause in London ein alter Bekannter ihre Abwesenheit zunutze.

Meine Meinung:

Dieses Buch schließt sehr gut an den ersten Teil an und überrascht mich mal wieder von der Schreibweise und der Beschreibung der Welt im Gemälde. Die Autoren haben echt ganze Arbeit geleistet und alles genauestens beschrieben. Man kann direkt in die Welt hineinpfuschen und kann sie sich bis ins kleinste Detail vorstellen. Mc Graw hält Oksa und ihre Familie stets auf Trab und fährt auch damit fort als Oksa und die Rette-sich-wer-kann im Gemälde nach Gus suchen. All die Dinge, die dort passieren mit den Fähigkeiten sind so real beschrieben, dass ich mich jedes Mal wenn ich eine Buch fertig habe fragen muss ob es sie wirklich gibt :D. Natürlich nicht aber es wäre echt cool.

Die Personen sind auch wieder gut getroffen und Tugdual bringt Oksa wirklich total durcheinander, obwohl ich mir das nicht wirklich wünsche… Ich mag Gus einfach viel mehr er ist ehrlich, nett und schon seit Ewigkeiten in Oksa verliebt. Aber wie das immer ist bei Besten Freunden merken die Betroffenen es als Letzte.

Fazit:

Es ist ein perfekt geschriebenes Buch nach meinem Geschmack und ich liebe es, doch die Enden sind immer offen, das nervt mich immer am Meisten ;D.

also 5 von 5 Punkten

❤ ❤ ❤ ❤ ❤

bis dann eure

bookloverin ❤

Foto

Die

Advertisements

Kommentar hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s