[Rezension] Gläsernes Schwert

Jaaaa ich habe es geschafft *Jubel*

Wirklich ich hätte es am Anfang nicht geglaubt dieses Buch in meinen Ferien durchzubekommen aber was sollte ich anderes lesen? Es war das einzige Buch das ich noch nicht gelesen hatte in meinem Urlaub (von denen die ich dabei hatte) und ich wollte mir keines auf Spanisch holen das wäre dann nur in Google Übersetzer gelandet 😂

 

51J90ircMVL._SX332_BO1,204,203,200_
Quelle

Erhältlich als: E-Book; Hardcover; Hörbuch

Preis: 14,99 – 29,95

Seiten: 576

FSK ab: 14 Jahren

Genre: Fantasy

Zum Verlag

Zur Autorin

Rezension zum ersten Teil

 

Der Lappen, den Farley mir gibt, ist zwar sauber, aber er riecht trotzdem nach Blut.

 

 

Die Reihe

Die Farben des Blutes, Band 1_ Die rote Königin51J90ircMVL._SX332_BO1,204,203,200_

Der Inhalt

Rot und Silber

Eine Diebin, eine Prinzessin, eine Rebellin auf der Flucht – innerhalb weniger Wochen hat sich Mares Leben komplett gewandelt. Denn sie ist anders: Trotz ihres „gewöhnlichen“ roten Blutes besitzt sie übernatürliche Silber-Kräfte. Sie ist die Blitzwerferin. Und nur darauf kann sie sich verlassen, das hat sie ihre Zeit am Hof schmerzlich gelehrt.

In einer Welt in Aufruhr, wo Freunde zu Verrätern werden und Liebe sich in Hass verwandelt, kennt Mare nur ein Ziel: die zu finden, die so sind wie sie, rot und silbern. Denn sie könnten alles verändern. Das weiß auch der neue Silber-König, ihr einstiger Vertrauter, und eröffnet die Jagd. Aber schnell wird klar, dass er nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare.

Klappentext:

Ich bin ein Schwert, geboren aus Blitz, geschmiedet in Cals Feuer – und in Mavens. Einer hat mich verraten, und auch der andere könnte jederzeit gehen. Aber ich fürchte mich nicht vor einem gebrochenen Herzen. Ich fürchte keinen Schmerz. Ich klammere mich an den Plan, so viele Neublüter wie möglich zu retten, weil ich Angst habe, verlassen zu werden. Angst, an einem Ort zu erwachen, an dem meine Freunde und meine Familie verschwunden sind. Wo ich nichts bin, nur ein Blitz in der Finsternis. Und an meiner Seite nur Schatten und Geister. Wenn ich ein Schwert bin, bin ich ein Schwert aus Glas, denn ich fühle, wie ich langsam zerbreche.

Meine Meinung

! Kann Spoiler enthalten !

Wie ihr schon mitbekommen habt hatte ich so meine Probleme…gaanz klitzekleine. Ich habe das Buch aufgeschlagen, das erste Kapitel gelesen und es wieder weggelegt. Wow, dachte ich mir erstmal. Ich war auf jedenfall nicht auf diesen düsteren Schreibstil eingestellt. Ich hatte davor ja Silber gelesen mit dem quirligen, lustigen Schreibstil und auch Thema und musste mich jetzt erstmal damit abfinden, dass das in diesem Buch auf jedenfall NICHT der Fall sein wird. Nach kurzer Zeit habe ich dann wieder danach gegriffen, da ich etwas lesen wollte und dann gar keine andere Chance hatte…hmpf…Auch eine Rezension des Buches, die kam nachdem ich das erste Kapitel gelesen habe hat mich dazu gebracht es weiter zu lesen…anscheinend soll man sich an den Schreibstil gewöhnen (Jaja dachte ich mir nur). Aber so war es wirklich. Die Geschichte ging spannend weiter auch wenn es mich genervt hat, dass man echt niemandem trauen konnte, weil man von einer Falle in die nächste gerannt ist und dann war es im Nachhinein manchmal gar keine Falle sondern ein Trick und was weiß ich *verwirrt ohne Ende*. Ich habe aber schlussendlich in diese düstere, für Mare eigentlich fast hoffnungslose Geschichte reingefunden und das Buch innerhalb kurzer Zeit gelesen. Das Schlimmste fand ich eigentlich die Art wie Mare sich verhalten hat. Sie hat sich sooo sehr verändert, aber wer kann es ihr verübeln

Mare. Von einer Diebin, zu Silber-Prinzessin und jetzt eine Rebellin auf der Flucht. Das hört sich schon nicht so gesund für den Menschenverstand an. Sie ist einfach innerlich kaputt gegangen, bei dem Verrat von Maven, dem sie und wahrscheinlich jeder Leser (ich habe ihn soo geliebt 😭) vertraut hat. Ich kann sie ja verstehen aber trotzdem ist es mal hart sich in so eine Person hineinversetzen zu müssen, weil es ja in der Ich-Perspektive geschrieben ist. Normalerweise kann ich bei jeder Ich-Person wenigstens den Hintergrund der Handlungen verstehen aber mann Mare ist einfach so zerstört innerlich, dass ich sie eigentlich die ganze Zeit am Liebsten nur anschreien würde, was sie bitte macht!! Am Ende habe ich endlich das Gefühl gehabt, dass sie sich wieder aufrichtet dank Julian den ich ja auch so vermisst hatte. Und ich glaube sie wollte ja auch sie hat sich aufgerafft um nur kurz danach von Maven wieder gebrochen zu werden. Genau wie Mare hatte ich wirklich immer noch den Maven aus dem ersten Buch vor Augen und ich konnte ihn mir so brutal einfach immer noch nicht vorstellen, wer kann schon so gut schauspielern? Genauso ist das mit Cal. Also nicht, dass er böse wäre ich mag ihn sogar sehr aber er tut mir echt leid wegen Mare. Er liebt sie und das merkt man, bloß kann sie keine Gefühle in Worte fassen und das tut mir einfach nur sooo leid für ihn. Er muss jetzt sozusagen nochmal von null anfangen bloß, dass das so schwer für ihn sein wird, da er von den Meisten roten verachtet wird.

Das Beste ist wie sich Cal und Kilorn verhalten ;D . Zuerst können sie sich nicht leiden, dann ist Mare mal vier Tage im Koma und sie verstehen sich. Wenn das nicht mal an einer bestimmten Person lag…Kilorn unterliegt leider auch Mare und irgendwie tun mir alle Leid, die versuchen an Mare heranzukommen sie wieder zur alten Mare zu machen oder jedenfalls, dass sie ihnen nicht so eine Angst einjagt. Und dann ist da noch ihre Familie. Gisa, Pa, Ma, Bree, Tramy und Shade. Shade war irgendwie einer der Einzigen der mir in Gegenwart von Mare nicht leidtat. Er hatte irgendetwas an sich, dass man ihn nur mögen konnte und Mare wusste, dass sie ihn nicht auch noch wegstoßen kann. Er war ihr Bruder und das war irgendwie nochmal etwas anderes. Umso schlimmer kam dann der Tod von ihm. Ich bin fast in Tränen ausgebrochen wirklich. Es war genau am Ende eines Kapitels und als ich es gelesen hatte, habe ich das Buch zugeklappt und es weggelegt um es dann nach kurzer zeit nochmal und die Hand zu nehmen um mir sicher zu sein, dass es wirklich passiert ist. WIE KONNTE SIE DAS NUR TUN???? Shade war wirklich der Einzige bei dem sie sich irgendwie normal verhalten hat und ich konnte es einfach nicht glauben, dass die Autorin sie noch mehr zerbrechen ließ. Ich hätte echt nicht gedacht, dass das noch ginge. Genauso tat mir dann Farley leid, die man echt lieb gewonnen hatte, genauso wie jeder andere Neublüter der eine Rolle gespielt hat und die ich jetzt nicht beschreiben werde (das sind schon echt Viel…). R.I.P. an alle die gestorben sind (Gareth,…)

Fazit

Kurzum ich war geschockt vom Ende! Das man ein Buch so enden lassen kann ist echt brutal…für den Leser :/

Man hat Charaktere verloren, die man nie zu verlieren gedacht hat, genauso aber neue, tolle Charaktere lieb gewonnen (Nanny 😉 ).

Lasst euch am Anfang nicht abschrecken. Ich glaube einfach man muss sich daran gewöhnen wie es geschrieben ist aber die Geschichte an sich ist toll!

Daher 4 von 5 Punkte

⚔ ⚔ ⚔ ⚔

Das Buch nehme ich auch für die Märchenhaft durch 2016 Challenge und zwar für Nr. 2 Lies eine Buch mit einem Prinzen als Protagonist.

Gaaanz liebe Grüße,

Chiara xo

Advertisements

4 Kommentare zu „[Rezension] Gläsernes Schwert

  1. Schöne Rezension! ☺ Mir hat das Buch eigentlich ganz gut gefallen, aber das Ende fand ich auch schrecklich. Ich finde es echt fies, dass Victoria Aveyard alle Bücher so mittendrin enden lässt, vor allem wenn der nächste Band erst ein Jahr später erscheint 😣

    Gefällt mir

    1. Oh danke!! Immer wieder schön so etwas zu hören ☺️ Ja ich meine bei anderen Büchern endet es zwar auch aber da ist es irgendwie abgerundeter oder? Und das mit dem einen Jahr immer zwischendrin da könnte ich manchmal echt durchdrehen ich meine klar sie brauchen die Zeit um ein Buch zu schreiben aber komm schon die müssen doch auch an die Leser denken. Wenn das nächste Buch rauskommt muss ich mich immer erst wieder einlesen damit ich wieder genau weiß wer sich wie verhalten hat und wer überhaupt wer ist.😂

      Gefällt 1 Person

Kommentar hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s