[Rezension] Der Schwarze Thron – Die Schwestern

Hey ihr da draußen,

heute gibt es mal wieder eine Rezension von mir zu einem echt tollen und spannenden Buch. Und zwar heißt es der Schwarze Thron. Vielleicht habt ihr schon davon gehört, ich habe jedenfalls seeehr viel davon auf Twitter gehört bevor ich es lesen konnte.

Danke dafür an das Bloggerportal und den Penhaligon Verlag für das Rezensionsexemplar 🙂

9783641170516_CoverAutor: Kandare Blake

Übersetzer: Charlotte Lungstrass-Kapfer

Genre: Fantasy/Jugend

Seiten: 448

Erscheinungsjahr: 2017

FSK ab: 14 Jahren

ISBN – 13: 978-3764531447

Zum Buch auf der Verlagsseite

Drei Königinnen, dunkel, unschuldig, klein einem Schoß entsprungen, können niemals Freundinnen sein.(S.4)

Die Reihe

9783641170516_CoverDer Schwarze ThronDie Koenigin von Kendare Blake

 

Inhalt

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren ― doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod ― er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

 

fullsizeoutput_167d

 

Meine Meinung

Dieses Buch ist unglaublich. Ich weiß nicht wieso aber irgendwie habe ich ein Händchen dafür (fast) nur die Bücher zu lesen, die mir auch gefallen. Glücklicherweise. Es ist was ganz neues. Noch nie habe ich von etwas ähnlichem gelesen aber vor allem verbindet das Buch auf eine tolle Art unsere Welt (hier: Festland) und die magische Welt (hier: Insel Fennbirn). Diese Insel ist durch einen Nebel zu erreichen aber nicht jeder fährt durch diesen Nebel und kommt zur Insel und vor allem kommt keine der drei Königinnen auf das Festland. Festgehalten auf der Insel müssen diese sich ihrem Schicksal stellen: Ihre Schwestern zu töten. Allein diese Idee finde ich grausam aber es ist so toll umgesetzt worden. Man muss sich mal in deren Lage versetzen. Schon seit Jahrtausenden ist es so, dass Drillinge geboren werden, zusammen aufwachsen (bis 9) und dann nach ihren Fähigkeiten getrennt werden. Vor allem sind es diesmal nicht die typischen Fähigkeiten es gibt die Elementarwandler-, Naturbegabten- aber auch die Giftmischerkönigin. Alle drei getrimmt ihre beiden Schwestern nach dem Beltane Fest (ein bestimmtes Fest das jedes Jahr gefeiert wird) nach ihrem 16.Geburtstag zu töten. Das muss man sich mal vorstellen! Die Charaktere, die einem vorgestellt werden, scheinen alles andere als 16 Jahre und trotzdem müssen sie in diesem Alter ihre Schwestern töten.

 

Katharine (Giftmischerkönigin) ist schwach und ihr Selbstvertrauen ist nicht viel größer. Durch die Giftbehandlungen denen sie unterzogen wird wird sie wohl kaum stärker und sie tut einem anfangs wirklich leid, ist sie sich so sicher das Jahr nicht zu überstehen. Arsinoe (Naturbegabtenkönigin) hat ihre Gabe wie Katharine auch noch nicht erwecken können ist aber keineswegs schwach oder hat mit dem Leben schon abgeschlossen. Zusammen mit ihrer Freundin und Beschützerin Jules und deren Familiaris Cam (ein Familiaris ist ein Tier das jeder Naturbegabte mit Gabe hat. Sie sind wie eine Art Seelenverwandte verbunden) lebt sie in Ruhe und Geborgenheit und hat sogar Spaß am Leben. Diesen Charakter mochte ich sehr, denn auch wenn sie unterbewusst denkt, dass sie es nie schaffen würde hat sie eine starke Persönlichkeit was unter anderem an ihrem Umfeld liegt das sie unterstützt und an sie glaubt.

Mirabella (Elementwandlerkönigin) ist die einzige der dreien, die ihre Gabe erwecken konnte und so ist es schon seit Jahren „bekannt“, dass sie die Einzige ist, die das Potenzial für den Thron hat. Trotzdem hat auch sie ihre Mängel und diese werden wohl am Schwersten zu beheben sein. Darüber werde ich aber nicht viel schreiben, da es ein bisschen die Spannung nehmen kann.

Der Schreibstil ist sehr fesselnd und das Buch ist voller unerwarteten Wendungen und Ereignissen, die die Schwestern zusammenführt. Vor allem aber ist dieses Buch voller Intrigen und noch nicht mal ich, als Leser wusste am Ende wo mir der Kopf steht. Auf positive Weise 🙂

Fazit

Ich bin sehr gespannt vor allem nach dem Ende, das ich schon ein bisschen vermuten konnte, wie es weitergeht. Auch wenn man das vielleicht am Anfang des Buches nicht denkt ist für mich unsicher, wer der dreien die Nase vorn hat und genau das ist das Spannende an dem Buch 🙂

Meine Bewertung: 👑 👑 👑 👑 👑

Außerdem ist das das erste Buch gewesen, das ich für die SuB den Sommer Challenge gelesen habe 🙂

Liebe Grüße,

Chiara

Advertisements

11 Kommentare zu „[Rezension] Der Schwarze Thron – Die Schwestern

  1. Hallo Chiara!
    Super Rezi – jetzt will ich das Buch irgendwie doch noch lesen… XD Zuvor war ich nur so halb davon begeistert, was du hier schreibst, klingt aber mehr als vielversprechend!
    Und BITTE… Diese Cover! Wie genial die einfach zusammen aussehen!😍

    Liebe Grüße,
    Lea-Sophie

    Gefällt 1 Person

      1. Also beim Anfixen zum Buchkauf solltest du dich niemals schuldig fühlen… 😉 Eher mehr nach dem Motto – MISSION ERFÜLLT!😂
        Ich könnte diese Cover wirklich stundenlang anschmachten… Besonders das zweite sieht einfach EPISCH aus!🤗😱

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo Chiara,
    von dem Buch habe ich bisher noch gar nicht gehört, aber es klingt wirklich super spannend. Deine Rezension hat direkt Lust auf das Buch gemacht und am liebsten würde ich sofort in die Buchhandlung sprinten und es mir kaufen, aber vorerst landet es auf meiner Wunschliste.

    Danke für die tolle Rezi.

    Liebe Grüße,
    Alex

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Chiara,
    Eine schöne Rezi! Ich mochte es ja leider nicht ganz so gern…die erste Hälfte fand ich extrem langweilig, das letzte Drittel dafür wirklich spannend. Deswegen werde ich mal weiterlesen und schauen, was der nächste Band so bringt.
    Aber schön, wenn es dir so gut gefallen hat!
    LG. Emily ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Emily,
      War es wegen des Öfteren Wechsels zwischen den Königinnen bei denen nicht immer etwas passiert ist?
      Ich finde einfach, dass es darauf aufbauen musste. So oder so finde ich es gut, dass du trotzdem weiterlesen willst😊
      LG
      Chiara💞

      Gefällt 1 Person

      1. Ich weiß es gar nicht mehr, um ehrlich zu sein. Ich fand die erste Häkfte einfach echt mau…es ist nichts passiert und Protas waren so flach. Zum Glück wurde es ja besser!

        Gefällt 1 Person

Kommentar hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s