[Rezension] Das zweite Buch der Sterne

Hey ihr da draußen,

auch der zweite Teil der „die 11 Gezeichneten“ Reihe hat mich gepackt. Wenn ihr die Reihe noch nicht kennt kommt ihr hier zur Rezension des ersten Teils. Die Rezension kann Spoiler des vorhergehenden Bandes enthalten!!

5167wEWv0VLAutor: Rose Snow

Genre: Fantasy/Jugend

Seiten: 373

Erscheinungsjahr: 2017

FSK ab: 12 Jahren

ISBN – 13: 978-1521741696

Zum Buch auf der Verlagsseite

Die Sterne lügen nicht – Friedrich von Schiller 

Die Reihe

 

 

Inhalt

Stellas Welt liegt in Scherben. Ihr geliebter Zwillingsbruder Cas wurde vergiftet und der einzige Weg, ihn zu retten, besteht darin, mit ihren 11 Gezeichneten aufzubrechen und eine gefährliche Mission zu bestreiten. Das Problem dabei: Weder Stella, noch die von ihr geküssten Jungs fühlen sich auf die vor ihnen liegende Aufgabe vorbereitet – und die Spannungen in der Gruppe nehmen immer weiter zu. Wie sollen sie so die Mission überleben? Darüber hinaus fehlt auch noch von Ethan jede Spur und Stella fällt es zunehmend schwerer, sich von Cedric fernzuhalten …

 

Meine Meinung

Ich war echt überrascht von der Reihe. Es kam ja alles so plötzlich und auf einen Schlag! Der dritte Band ist kurz nach dem zweiten herausgekommen und hier muss ich auch mal meinen Respekt gegenüber den Autoren zeigen, denn das ist ja wirklich Wahnsinn drei Bücher in der Länge innerhalb von, ich glaube, zwei Monaten zu veröffentlichen!

Nun zum Buch: Ich war ja schon vom ersten begeistert aber es hat trotzdem auch hier nicht zu den 5 Sternen gereicht. Allgemein finde ich die Idee mit den Gezeichneten gar nicht so schlecht, genauso, dass sie auf Mission gehen müssen. Trotzdem ist mir das ganze Dreieck zuerst einfach nur zu Kopf gestiegen. Cedric oder Ethan? Das fragt man sich wirklich dieses ganze Buch lang und das muss nicht sein. Aber umso weiter die Geschichte seinen Lauf nahm, desto mehr hat man sich damit abgefunden, denn die Autoren haben das echt schlau gemacht. Es war nie wirklich so, dass sich Stella zwischen den Beiden irgendwie entscheiden musste, das wird vor allem im dritten Band noch deutlicher aber dazu in einer anderen Rezension 🙂

Stella verändert sich meiner Meinung sehr stark. Ihre Kräfte laufen nicht so wie sie sich das vorstellt und ihr Leben nebenbei bestimmt auch nicht, nachdem ihr Bruder vergiftet wurde.

Ein weiterer Kritikpunkt meinerseits ist etwas grundlegendes und zwar, dass es 11 Gezeichnete sind. Klar, mit Stella sind es 12 und jeder hat dann gruseligerweise ein anderes Sternbild aber ich werde nie im Leben mit 18 oder 19 Jahren 11 (!!) Jungs geküsst haben…Ihr etwa????

Auch die anderen Charaktere, die ja jetzt alle neu dazukamen fand ich sehr gut ausgewählt und unterschiedlich wie Tag und Nacht. Keine Sorge ich werde euch jetzt nicht jeden einzelnen Gezeichneten vorstellen 😀

 

Fazit

Das Buch war spannend, hat aber auch wie jedes andere seine Kritikpunkte. Trotzdem finde ich es eine sehr gelungene Fortsetzung 🙂

Meine Bewertung: 🌟🌟🌟🌟

Liebe Grüße,

Chiara

Advertisements

Kommentar hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s